Citrix erweitert Secure-Access-Portfolio für sicheres hybrides Arbeiten

Citrix erweitert Secure-Access-Portfolio für sicheres hybrides Arbeiten
Lesedauer: 3 Minuten.

Die neue cloudbasierte Lösung Zero Trust Access schützt Anwendungen, Daten und Geräte und ermöglicht dadurch Mitarbeitern, unabhängig von ihrem Standort und ihrer Arbeitsweise sicher und produktiv zu arbeiten.

Arbeitnehmer erwarten heute eine nahtlose und produktive Arbeitserfahrung und dass sie dabei frei wählen können, wo und wie sie arbeiten. Es ist die Aufgabe der IT-Abteilungen dies zu ermöglichen und gleichzeitig für höchste Sicherheit zu sorgen. Um sie bei dieser Herausforderung zu unterstützen, erweitert unser Technologiepartner Citrix seine Secure-Access-Lösungen: Citrix Secure Private Access ist ein neuer Zero Trust Network Access (ZTNA)-Service, der den Zugriff auf Anwendungen und Daten schützt, sowohl auf verwalteten, nicht-verwalteten sowie Bring Your Own (BYO)-Geräten. Zudem ermöglicht er es Mitarbeitern, sicher, zuverlässig und produktiv so zu arbeiten, wie sie es möchten – unabhängig davon, wo sie sich dabei befinden. „Mitarbeiter wollen heute mehr als alles andere eine angenehme Erfahrung und Technologien, die einfach funktionieren und sie in ihrer Arbeit weder behindern noch verlangsamen.“

IT-Abteilungen wollen diesem Wunsch der Nutzer zwar nachkommen, aber herkömmliche Lösungen erschweren dies. „In den heutigen dynamischen Unternehmensumgebungen reichen Lösungen, die nur für den Schutz statischer Perimeter konzipiert sind, nicht aus, um kritische Ressourcen zu schützen und eine gute Endnutzererfahrung zu bieten“, sagt John Grady, Cybersecurity Analyst bei dem unabhängigen Forschungsunternehmen ESG. „Cloudbasierte Zero-Trust-Lösungen für den Netzwerkzugang können die Leistung verbessern, indem sie die Durchsetzung der Richtlinien an die Edge verlagern, die Effizienz durch eine zentralisierte Richtlinienverwaltung steigern und letztlich die Sicherheit durch die Berücksichtigung von Zero-Trust-Prinzipien erhöhen.“

Sicheres und produktives hybrides Arbeiten

wurde konzipiert, um genau das zu ermöglichen: Die Lösung bietet einen einfachen, kontextbezogenen Zugang zu allen Anwendungen und Daten, die Mitarbeiter benötigen, um kontinuierlich und zuverlässig ihre beste Arbeit abzuliefern. Dafür nutzt sie neue adaptive Authentifizierungs- und Zugriffsrichtlinien in Verbindung mit Sicherheitskontrollen wie Wasserzeichen, Schutz vor Zugriff auf die Zwischenablage sowie vor Keylogger- und Screen-Capturing-Malware und Browser-Isolierung. Mit diesem Service kann die IT-Abteilung:

  • Nutzern Zugang auf Basis des Zero-Trust-Prinzip – Zugriff mit den geringstmöglichen Rechten – gewähren
  • Sicherheitskontrollen ermöglichen, um Flexibilität und Wahlmöglichkeiten bei denen für die Arbeit verwendeten Geräten zu gewährleisten
  • Alle Zugriffsarten und Arbeitsmodelle unterstützen
  • Den Zugriff auf alle Anwendungstypen, einschließlich TCP, browserbasiert und VDI, auf einheitliche Weise über Multi-Cloud-Umgebungen hinweg absichern

Zudem können die IT-Abteilungen dies auf eine Art und Weise umsetzen, die für die Mitarbeiter völlig transparent ist, sodass sie ohne zusätzliche Komplikationen und Ablenkungen arbeiten können und dabei Gewissheit haben, dass ihre Daten und Geräte sicher sind.

Die Employee Experience verbessern

Darüber hinaus können sie auch Reibungspunkte und Frustrationen auf der Arbeit beseitigen, die entstehen, wenn Mitarbeiter beispielsweise mehrere Logins verwalten und mehrere Endpunkt-Agenten installieren müssen, durch Einschränkungen bei den Geräten, die sie verwenden, oder den Orten, von denen sie sich aus verbinden. Die Lösung bietet hierfür auf jedem Gerät einen sofortigen und nahtlosen Zugriff auf Anwendungen über native Browser oder über einen Agenten. „Wir haben mit Citrix einen Weg gefunden, das Durcheinander moderner Arbeitsumgebungen zu überwinden, um eine bessere Employee Experience zu bieten und gleichzeitig remote Arbeit sicherer zu machen“, sagt Gilliard Delmiro, Chief Technology Officer. „Indem wir diesen Weg beschreiten, können wir die Produktivität und Mitarbeiterzufriedenheit bis weit in die Zukunft verbessern.“

Umstellung auf Zero Trust und eine moderne IT-Umgebung

Citrix Secure Private Access ist zudem so gestaltet worden, um dem modernen Zero-Trust-Ansatz für die Sicherheit von Anwendungen zu unterstützen, den verteilte Arbeitsumgebungen erforderlich machen:

  • Eine adaptive Zugriffsgewährung mit den geringsten Rechten auf Grundlage des Nutzerverhaltens und der Zugriffsmuster
  • Kontinuierliches Monitoring und Bewertung der Nutzeraktivitäten und Automatisierung von Sicherheitskontrollen basierend auf erkannten Anomalien
  • Eine einheitliche Verwaltung und verteilte Durchsetzung in der gesamten Umgebung

Citrix Secure Private Access ist die neueste Ergänzung des Citrix-Portfolios an Lösungen für Secure Access. In Verbindung mit Citrix Secure Internet Access Citrix SD-WAN and Citrix Web App and API Protection, bietet der Service einen einheitlichen, umfassenden Ansatz für die Sicherheit von Anwendungen und Daten und verbessert gleichzeitig die Nutzererfahrung und vereinfacht die Betriebsabläufe. Weitere Informationen zu diesen Lösungen und ihren Nutzen für Unternehmen erhalten Sie hier.

Haben Sie noch Fragen zu unserem Technologiepartner Citrix? Kontaktieren Sie uns einfach!

 

Dieser Blogeintrag beruht in Teilen auf einer Pressemeldung unseres Technologiepartners Nutanix: https://www.citrix.com/de-de/news/announcements/oct-2021/citrix-expands-secure-access-solutions-de.html

Ihr Ansprechpartner bei VINTIN

Michael Grimm

Mitglied der Geschäftsleitung

+49 (0)9721 675 94 10

kontakt@vintin.de

Abonnieren Sie die Beiträge unseres VINTIN IT-Journals! In Zukunft werden Sie bei neuen Inhalten per Email kurz und bündig informiert.

Abonnieren Sie die Beiträge unseres VINTIN IT-Journals! In Zukunft werden Sie bei neuen Inhalten per Email kurz und bündig informiert.