Kategorien: IT-Journal

Das Periodensystem der Künstlichen Intelligenz

28 Technologien der Künstlichen Intelligenz werden in einem Periodensystem mit Chancen und wirtschaftlicher Bedeutung vorgestellt.

Beim Einsatz von Künstlicher Intelligenz sind deutsche Unternehmen noch sehr zurückhaltend. Das liegt häufig auch daran, dass es Unsicherheiten darüber gibt, was sich genau hinter dem Begriff KI verbirgt und welcher konkrete Nutzen sich daraus ziehen lässt. Um hier für mehr Übersicht zu sorgen, hat der Digitalverband Bitkom heute anlässlich des Big-Data.AI Summit und der hub.berlin eine neue Webseite gestartet. Dort findet man ein „Periodensystem der Künstlichen Intelligenz“, das die zahlreichen Einsatzszenarien von KI erklärt. „Datenanalyse und Künstliche Intelligenz sind zwei Schlüsseltechnologien, die künftig nicht nur über den Erfolg einzelner Unternehmen, sondern über die Zukunft ganzer Volkswirtschaften entscheiden werden“, sagt Bitkom-Präsident Achim Berg. „In vielen Unternehmen fehlt es noch an Know-how. Das KI-Periodensystem liefert einen guten Überblick über eine ganze Reihe von KI-Technologien und ihren praktischen Nutzen.“

Insgesamt werden in dem Periodensystem 28 Elemente vorgestellt, die Teil von Künstlicher Intelligenz sind. Die Spannbreite reicht dabei von Spracherkennung bis zum Relationship Learning. Für jedes Element gibt die Website unter anderem eine Antwort darauf, was es leistet, wie es in Unternehmen eingesetzt werden kann, woran man seine wirtschaftliche Bedeutung erkennen kann und auch wer entsprechende Technologien und Lösungen anbietet. Zugleich werden auch mögliche Hürden beim Einsatz der Technologie im Alltag erläutert. Berg: „Beim Thema Künstliche Intelligenz dürfen wir nicht bei Appellen und Absichtserklärungen stehenbleiben. Wir müssen Künstliche Intelligenz jetzt machen – das heißt, die Technologie hierzulande weiterentwickeln und Anwendungen in die Praxis bringen.“

Das „Periodensystem der Künstlichen Intelligenz“ ist hier online aufrufbar.

Haben Sie noch Fragen zu uns, unseren Leistungen oder unseren Technologiepartnern? Kontaktieren Sie uns einfach!

Dieser Blogeintrag beruht in Teilen auf einer Pressemeldung der BITKOM: https://bitkom.de/Presse/Presseinformation/Periodensystem-der-KI-erklaert-Kuenstliche-Intelligenz

Ihr Ansprechpartner bei VINTIN

Michael Grimm

Mitglied der Geschäftsleitung

+49 (0)9721 675 94 10

kontakt@vintin.de

Philipp Ludwig

Philipp Ludwig stieß nach seinem Studium der Angewandten Medien- und Kommunikationswissenschaft, Bachelor of Arts, an der Technischen Universität Ilmenau zum Team VINTIN. Zuvor unterstützte er als Redakteur unter anderem das Ilmenauer Studentenradio sowie die Produktion bei der Landeswelle Thüringen.

Neueste Artikel

Job der Woche: IT System Engineer (m/w/d) für den Fachbereich Workplace mit dem Schwerpunkt Citrix

Job der Woche: Unser Fachbereich Citrix sucht kompetente Verstärkung in Form eines IT System Engineers…

4. April 2020

Microsoft Teams: Collaboration & Security müssen gemeinsam gedacht werden

Bei Microsoft Teams müssen Sicherheit und Schnelligkeit kein Widerspruch sein. Unser 3-Stufen-Modell hilft weiter. Mehr…

1. April 2020

VINTIN Webinare im April 2020

Noch nie hatten wir so viele Webinare wie im April. Hier finden Sie eine Übersicht…

1. April 2020

Wenn Support im Rechenzentrum plötzlich zur Herausforderung wird…

Betreiber von Rechenzentren und Einrichtungen der Kritischen Infrastruktur müssen sich spätestens jetzt mit Business Continuity…

31. März 2020

Kurz erklärt: Aerohive: Neue Wi-Fi-Welt bei Extreme Networks

ExtremeCloud IQ: Die neue Cloud-Management-Lösung für WLAN, Switching und SD-WAN-Komponenten von unserem Technologiepartner Extreme Networks.

31. März 2020

REMINDER: What’s new, what’s hot? goes online – mit Extreme Networks, SentinelOne & Fortinet

Nutzen Sie die Gelegenheit zum Austausch mit Kollegen, unseren VINTIN Experten rund um die Trends…

30. März 2020