Extreme Networks: Bluetooth- und BLE-Intrusion-Prevention und Wi-Fi-Sicherheit in einer Lösung

Extreme Networks: Bluetooth- und BLE-Intrusion-Prevention und Wi-Fi-Sicherheit in einer Lösung
Lesedauer: 2 Minuten.

Erhöhte Wi-Fi-Nutzung und hohe Bedrohungen für Cybersicherheit: Extreme AirDefense liefert wichtige neue Funktionen für IoT-Umgebungen

Die Nutzung von Wi-Fi-Netzwerken hat einen neuen Höchststand erreicht. Gleichzeitig sind die Sicherheitsbedrohungen für mobile und IoT-Umgebungen so groß wie nie zuvor. Unser Technologiepartner Extreme Networks hat daher Bluetooth®- und Bluetooth-Low-Energy (BLE)-Intrusion-Prevention (BIPS)-Funktionen in sein führendes Wireless Intrusion Prevention System (WIPS) Extreme AirDefense™ integriert. Mit AirDefense, das inzwischen über die branchenweit größte Datenbank zur Erkennung von Bedrohungen verfügt, ist Extreme das erste Unternehmen, das 24/7/365 Wireless Intrusion Prevention anbietet und Wi-Fi Access Points als Sensoren einsetzt. Durch die Integration von Bluetooth und Bluetooth Low Energy (BLE) in AirDefense können Netzwerkadministratoren den wachsenden Bedrohungen gegen Bluetooth- und BLE-Geräte mit umfassenden automatisierten Erkennungs-, Identifizierungs-, Klassifizierungs-, Benachrichtigungs- und Abwehrfunktionen begegnen.

Die wichtigsten Funktionen auf einen Blick

  • IoT-Plan mit IT-Security – Wi-Fi-Sender finden sich in zahlreichen IoT-Geräten, z.B. in Fertigungssensoren und Patientenüberwachungsgeräten. Die von IoT-Geräten ausgehenden Sicherheitsrisiken übersteigen die von Wi-Fi bei weitem. Das Marktforschungsunternehmen 650 Group schätzt, dass bis 2025 weltweit 59 Milliarden drahtlose IoT-Geräte in Netzwerken eingebunden sein werden und damit die erwartete Anzahl von 28 Milliarden PCs, Tablets, Smartphones und anderen Geräten bei weitem übersteigt. Drahtlose IoT-Geräte sind potenzielle unautorisierte Einstiegspunkte in ein Unternehmensnetzwerk, einschließlich Bluetooth und BLE IoT-Geräte.
  • Umfassende Möglichkeiten zur Erkennung von Bedrohungen – Extreme AirDefense verfolgt mehr als 325 bekannte Bedrohungsvektoren und bietet damit die größte Datenbank zur Bedrohungsermittlung. Neben Wi-Fi-Sicherheit bietet AirDefense nun als erste große Enterprise-Grade WIPS-Lösung auch BLE-Sicherheitsüberwachung und -schutz
  • Überwachung verbundener Geräte – Mit neuen Funktionen für die Bluetooth- und BLE-Erkennung stellt AirDefense sicher, dass nur für das Unternehmensnetzwerk zugelassene BLE-Geräte darauf zugreifen können, indem es eine vollständige Sicherheitstransparenz bietet. Dies beinhaltet:
    • On-Demand Bluetooth/BLE-Gerätelokalisierung
    • Erkennung von BLE-Geräte-Standortänderungen
    • Erkennung von Rogue BLE Beacon
    • Aufspürung nicht zugelassener BLE-Geräte
    • Verschiedene Warnmeldungen und Widgets
  • Umfangreiche Analysemöglichkeiten – Für Kunden, die beim Einsatz von BLE-IoT-Sensoren und -Tags für die Verfolgung von Objekten, die Wegfindung und den Einsatz in der Nähe von Objekten vor Herausforderungen stehen, bieten die BLE-LiveView-Funktionen von AirDefense BT/BTE eine Bluetooth/BLE-Rahmenanalyse, sie dabei unterstützt, BLE-Protokolle, -Dienste, -RSSI und mehr zu verstehen. AirDefense bietet volle Unterstützung sowohl für den iBeacon als auch für den Eddystone-Protocol-Stacks.
  • Standardfunktion für ExtremeCloud™ IQ Pilot-Anwendern – Extreme stellte kürzlich das AirDefense-System als essentielle Sicherheitsanwendung für Pilotanwender von ExtremeCloud IQ kostenfrei zur Verfügung. Unternehmen und Organisationen jeder Branche und Größe können hiermit einfach ihre drahtlosen Netzwerke sichern. AirDefense Essentials ermöglicht cloudverwaltete drahtlose Sicherheit und Transparenz mit über 40 Vektoren zur Erkennung von Bedrohungen. Weitere werden in Kürze folgen.

Haben Sie noch Fragen zu unserem Technologiepartner Extreme Networks? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Kontaktieren Sie uns einfach!

Dieser Blogartikel beruht in Teilen auf einer Pressemeldung unseres Technologiepartners Extreme Networks: https://de.extremenetworks.com/pressemeldungen/press-release/extreme-bietet-als-erstes-unternehmen-bluetooth-und-ble-intrusion-prevention-und-wi-fi-sicherheit-in-einer-einzigen-drahtlosen-intrusion-prevention-loesung-an/

Ihr Ansprechpartner bei VINTIN

Michael Grimm

Mitglied der Geschäftsführung

+49 (0)9721 675 94 10

kontakt@vintin.de

Abonnieren Sie die Beiträge unseres VINTIN IT-Journals! In Zukunft werden Sie bei neuen Inhalten per Email kurz und bündig informiert.

Schreibe einen Kommentar

Abonnieren Sie die Beiträge unseres VINTIN IT-Journals! In Zukunft werden Sie bei neuen Inhalten per Email kurz und bündig informiert.

Veranstaltungen