Extreme Networks Wi-Fi-Lösungen liefern wichtige Einblicke in Infrastruktur und Netzwerk beim 55. Super Bowl

Extreme Networks Wi-Fi-Lösungen liefern wichtige Einblicke in Infrastruktur und Netzwerk beim 55. Super Bowl
Lesedauer: 3 Minuten.

Unser Technologiepartner Extreme Networks hat die Ergebnisse der WLAN-Nutzung beim einzigartigsten Super Bowl in der Geschichte der Liga veröffentlicht. Super Bowl LV war das achte Jahr in Folge, in dem Extreme Wi-Fi-Netzwerklösungen und Wi-Fi-Analysetechnologie für das Meisterschaftsevent lieferte. Es war das erste 100 % bargeldlose, mobile Ticketverkaufsspiel der NFL-Geschichte. Obwohl die Fanpräsenz im Raymond James Stadium auf 25.000 Fans begrenzt war, zeigte die Wi-Fi-Nutzung, dass die Anwesenden mehr denn je miteinander verbunden waren, während der Netzwerkbetrieb hinter den Kulissen das Betriebsrisiko reduzierte und die Sicherheit aller im Stadion unterstützte.

Die Daten zeigten, dass etwa 80 % der Geräte in Reichweite mit dem Wi-Fi-Netzwerk verbunden waren, gegenüber 71 % beim Super Bowl LIV. Die durchschnittliche Nutzung pro Gerät hat sich seit dem Super Bowl LI mehr als verdoppelt, wobei die Fan-Geräte in diesem Jahr 587,8 MB an Daten verbrauchten, verglichen mit 253,7 MB im Jahr 2017. Darüber hinaus lag die Spitzenauslastung des Netzwerks bei 7,9 Gbit/s, ein Unterschied von 2,5 Gbit/s gegenüber dem Spitzenwert von 10,4 Gbit/s im letzten Jahr, allerdings bei einer nur halb so großen Zuschauermenge, was die zunehmende Abhängigkeit von Wi-Fi-Konnektivität für das Engagement der Fans beim Super Bowl LV verdeutlicht.

Fakten zur Super Bowl LV-Implementierung:

  • Unerreichte Konnektivität: 1.440 ExtremeWireless™ Access Points (APs) sind im gesamten Raymond James Stadium installiert, um während der regulären Saison eine schnelle und sichere Konnektivität zu gewährleisten, wobei 950 APs in der Bowl des Stadions installiert sind. Weitere 83 APs wurden nur für den Super Bowl LV installiert, um den Fan-Zugang zu mobilen Tickets, die Nutzung von mobilen Ticket-Scannern, das Medienzelt und die VIP-Bereiche zu unterstützen. Das Stadion-Wi-Fi wurde speziell für bandbreitenintensive Anwendungen optimiert, die von Fans und Stadionpersonal genutzt werden, darunter Social-Media-Apps und Tools für das Crowd-Management.
  • Unvergleichliche Einblicke: Die ExtremeAnalytics™-Software lieferte Echtzeiteinblicke in die Interaktion von Benutzern, Geräten und Anwendungen mit dem Wi-Fi-Netzwerk, um ein stabileres Erlebnis für Fans und Personal während des Super Bowl LV und zukünftiger NFL-Spiele zu ermöglichen. Während die Umstände des diesjährigen Spiels nicht alle auf zukünftige Veranstaltungen übertragbar sind, wird sich die Einführung von berührungsloser und bargeldloser Technologie wahrscheinlich ausweiten, und die Daten des diesjährigen Spiels werden helfen, Erkenntnisse darüber zu gewinnen, wie die Erfahrungen für alle verbessert werden können.
  • Neuer Standard im mobilen Ticketing: ExtremeWireless APs, die an jedem Tor eingesetzt wurden, sorgten für ein nahtloses, komplett mobiles Ticketerlebnis. Die Wi-Fi-Konnektivität erstreckte sich über die Tore hinaus und ermöglichte den Fans auch außerhalb des Stadions eine drahtlose Verbindung, sodass der Ticket-Transfer vor dem Spiel ohne Verzögerungen stattfinden konnte.
  • 100 % Bargeld-freie Interaktionen: Um den Service und die Sicherheit zu verbessern, war dies der erste Super Bowl, der ausschließlich auf bargeldlose Transaktionen umgestellt wurde. Die Fans zahlten mit gültigen Debit- oder Kreditkarten oder mobilen Geldbörsen, und diejenigen, die Bargeld mitbrachten, nutzten umgekehrte Geldautomaten, um Bargeld in Prepaid-Visa-Karten umzuwandeln. Die ExtremeSwitching™-Technologie und die Extreme Management Center™-Software, die im Raymond James Stadium eingesetzt wurden, ermöglichten es den IT-Administratoren, das Netzwerk genau zu überwachen, um sichere bargeldlose Zahlungen zu gewährleisten und den Fans den sicheren Zugriff auf Bank- und Finanzanwendungen über das Stadion-Wi-Fi zu ermöglichen.

Super Bowl LV in Zahlen:

  • Spielbesucher: 24.835
  • Übertragene Daten: 13,97 TB; vor dem Anpfiff: 2,58 TB und nach dem Anpfiff: 11,39 TB
  • Netzwerk-Spitzen
    • Spitzenwert gleichzeitige Geräte: 12,288
    • Spitzen-Netzwerkauslastung: 7,9 Gbit/s
  • Fan-Engagement:
    • Anzahl der Geräte: 23,776
    • Adoptionsrate: 80%
    • Durchschnittliche Nutzung pro Gerät: 587,81 MB

ExtremeAnalytics verschafft der NFL Echtzeiteinblicke in die Netzwerkleistung sowie in die Leistung von Geräten und Apps, die im Wi-Fi-Netzwerk laufen. Diese Einblicke ermöglichen es der NFL, datengesteuerte Entscheidungen zu treffen und so das Fan-Erlebnis bei jedem Spiel zu verbessern. Weitere Statistiken finden Sie in der achten jährlichen Super Bowl-Infografik von Extreme.

Haben Sie noch Fragen zu unserem Technologiepartner Extreme Networks? Kontaktieren Sie uns einfach!

 

Dieser Artikel beruht in Teilen auf einer Pressemeldung unseres Technologiepartners Extreme Networks: https://investor.extremenetworks.com/news-releases/news-release-details/extreme-networks-wi-fi-solutions-provide-key-infrastructure-and

Ihr Ansprechpartner bei VINTIN

Michael Grimm

Mitglied der Geschäftsleitung

+49 (0)9721 675 94 10

kontakt@vintin.de

Abonnieren Sie die Beiträge unseres VINTIN IT-Journals! In Zukunft werden Sie bei neuen Inhalten per Email kurz und bündig informiert.

Abonnieren Sie die Beiträge unseres VINTIN IT-Journals! In Zukunft werden Sie bei neuen Inhalten per Email kurz und bündig informiert.