Fortinet Secure SD-WAN nimmt weiter Fahrt auf

Fortinet Secure SD-WAN nimmt weiter Fahrt auf

Fortinet Secure SD-WAN nimmt weiter Fahrt auf und unterstützt Unternehmen bei ihrer WAN-Edge-Transformation

Unser Technologiepartner Fortinet gibt bekannt, dass Fortinet Secure SD-WAN sich immer mehr am Markt durchsetzt. Bereits über 21.000 Unternehmen aus verschiedenen Branchen nutzen die Software-Defined Wide Area Network-Lösung und somit den sicherheitsorientierten Netzwerkansatz von Fortinet. Die Lösung vereint SD-WAN der Enterprise-Klasse, fortschrittliche Sicherheits-Technologie und erweitertes Routing nahtlos in einem Angebot und unterstützt Kunden bei der Modernisierung ihres WAN Edge. Mithilfe des FortiManager lassen sich bis zu 100.000 SD-WAN-Standorte orchestrieren.

Für Unternehmen, die SD-WAN einsetzen, ist Cyber Security zu einem der wichtigsten Themen geworden. Immer mehr Organisationen greifen daher zu Lösungen, die Next Generation Firewall-Sicherheit eng mit SD-WAN-Funktionalität verbinden. Der aktuelle Gartner Magic Quardrant für Netzwerk-Firewalls prognostiziert: „Bis 2024 werden in Unternehmen mit mehreren Standorten 50 Prozent der Firewall-Neuanschaffungen SD-WAN-Funktionen beinhalten, wobei der Anteil der Cloud-basierten Dienste zunimmt. Heute sind es weniger als 20 Prozent.“

Mit Fortinet Secure SD-WAN bietet Fortinet ein voll funktionsfähiges SD-WAN über die FortiGate Next Generation Firewall (NGF). Das Angebot zählt zu den führenden Lösungen auf dem Markt, um WAN-Komplexität und -Kosten zu reduzieren und gleichzeitig die Nutzererfahrung und Sicherheit zu verbessern. Für große Unternehmen lässt sich Fortinet Secure SD-WAN auf bis zu 100.000 WAN-Standorte skalieren und über eine zentrale Konsole managen. Dadurch unterstützt die Lösung komplexe Use Cases sowohl im Security- als auch im SD-WAN-Bereich.

Im Gartner Analyst Research Report „Critical Capabilities for WAN Edge Infrastructure“ (dt: Entscheidende Funktionen für WAN-Edge-Infrastruktur) vom November 2019 hat Fortinet die höchste Bewertung für den Anwendungsfall „Security-Sensitive WAN“ erhalten. Auch in allen anderen WAN Edge Use Cases landete Fortinet Secure SD-WAN im ersten Drittel. Gartner legt Anwendern diese entscheidenden Funktionen als wichtige Kriterien nahe, die sie bei der Anschaffung einer WAN-Edge-Lösung berücksichtigen sollten.

Christian Vogt, Senior Regional Director Germany, Fortinet:

„Unser schnell wachsender Marktanteil und Kundenstamm auf der ganzen Welt und in verschiedenen Branchen unterstreicht, wie gefragt der sicherheitsorientierte Netzwerkansatz von Fortinet für SD-WAN ist. Unternehmen erkennen zunehmend, wie wichtig es ist, Security und SD-WAN zu integrieren. Sie entscheiden sich für Fortinets Secure SD-WAN-Lösung, um Komplexität zu reduzieren und die Sicherheit zu erhöhen. Als führender SD-WAN-Anbieter ermöglicht Fortinet seinen Kunden eine optimale Nutzererfahrung, Transparenz und Sicherheit am WAN-Edge und unterstützt sie dadurch dabei, digitale Innovationen voranzutreiben.“

So setzen Kunden Fortinet Secure SD-WAN ein

Mehr als 21.000 Unternehmen aller Größen und Branchen weltweit nutzen bereits Fortinet Secure SD-WAN, darunter einige der größten Service Provider. Sie erzielen damit zahlreiche wirtschaftliche Vorteile. Hier einige Anwendungsbeispiele:

  • Eine Zweigstelle fit für die Cloud machen: Indem Unternehmen Zweigstellen oder andere entfernte Standorte über Fortinet Secure SD-WAN an die Cloud anbinden, verbessern sie die Nutzererfahrung der Kunden. So profitieren alle Anwender, von der Leistungsfähigkeit, Flexibilität und Produktivität der Cloud.
  • Das Management vereinfachen: Fortinet vereint erweitertes Routing, SD-WAN und fortschrittliche Sicherheit in einer Lösung. Das vereinfacht den Betrieb und ermöglicht ein zentrales Management. Zero-Touch-Provisionierung reduziert die Komplexität zusätzlich und versetzt Kunden in die Lage, eine neue Filiale innerhalb von Minuten statt Wochen anzubinden.
  • Kosten reduzieren: Kunden können Einzelprodukte in einer Enterprise-Lösung konsolidieren und so die Investitionskosten deutlich reduzieren. Der Umstieg von Multi Protocol Label Switiching (MPLS) auf SD-WAN spart Betriebskosten. Gleichzeitig gewährt der vollständige Stack integrierter Security-Funktionen kompromisslose Sicherheit. Er umfasst NGFW, IPS, Anti-Virus und Anti-Malware, Web-Filter, SSL-Inspektion (einschließlich TLS 1.3) und Sandbox. So lassen sich die Kosten begrenzen, die bei einem potenziellen Sicherheitsvorfall entstehen können.

Für weiterführende Details zu unserem Technologiepartner Fortinet können Sie jederzeit mit unserem Security Team Kontakt aufnehmen. Übrigens: Im letzten Techie Tuesday haben wir unter anderem den SOC4-Prozessor behandelt.

Dieser Artikel beruht in Teilen auf einer Pressemeldung unseres Technologiepartners Fortinet: https://www.presseportal.de/pm/133667/4497772

Ihr Ansprechpartner bei VINTIN

Michael Grimm

Mitglied der Geschäftsleitung

+49 (0)9721 675 94 10

kontakt@vintin.de

Abonnieren Sie die Beiträge unseres VINTIN IT-Journals! In Zukunft werden Sie bei neuen Inhalten per Email kurz und bündig informiert.

Abonnieren Sie die Beiträge unseres VINTIN IT-Journals! In Zukunft werden Sie bei neuen Inhalten per Email kurz und bündig informiert.