Kategorien: IT-Journal

Fortinet setzt mit der FortiGate 4200F neue Maßstäbe bei Skalierbarkeit und Performance von Netzwerk-Firewalls

FortiGate 4200F ermöglicht ultraschnelles Netzwerk-Firewalling, schnellere interne Segmentierung und hochskalierbare Telearbeiter-Lösungen.

Unser Technologiepartner Fortinet stellt mit der FortiGate 4200F die leistungsstärkste Netzwerk-Firewall der Branche vor. Die FortiGate 4200F basiert auf dem NP7, dem von Fortinet speziell entwickelten Netzwerkprozessor der siebten Generation. Dadurch erfüllt sie die hohen Anforderungen an Performance und Skalierbarkeit von modernen Netzwerken.

Die FortiGate 4200F wurde speziell für die hohen Anforderungen von modernen Rechenzentren entwickelt. Sie ist das neueste Mitglied im Portfolio von Fortinet an High-End-Netzwerk-Firewalls und integraler Bestandteil der Fortinet Security Fabric. Indem sie Networking nahtlos mit Security verbindet, ermöglicht die FortiGate 4200F einen innovativen, sicherheitsorientierten Netzwerkansatz. Dank der Hardware-Beschleunigung über den NP7-Prozessor erzielt sie fünf bis 15 Mal bessere Security Compute Ratings* als vergleichbare Lösungen von Mitbewerbern. Details entnehmen Sie bitte der Tabelle im Anhang

Für kritische Anwendungsfälle quer über alle Branchen hinweg

Die FortiGate 4200F ermöglicht ultraschnelles Netzwerk-Firewalling, schnellere interne Segmentierung und hochskalierbare Telearbeiter-Lösungen. Dadurch kann sie Rechenzentren sowohl im Kern als auch am Edge bei verschiedensten Anwendungsfällen absichern. Sie eignet sich für kritische Geschäftsprozesse in großen Unternehmen quer über alle Branchen hinweg, darunter Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, Bildung, Forschung und Hochgeschwindigkeits-E-Commerce. Hier einige Beispiele:

  • Finanzdienstleister, die massiv skalierbare Remote-Zugänge benötigen Geschwindigkeit erhöht die Produktivität – gerade, wenn es darum geht, Mitarbeiter schnell über Remote-Zugänge anzubinden. Die FortiGate 4200F bietet das branchenweit höchste Security Compute Rating für IPsec-verschlüsseltes VPN und ist in diesem Bereich zehn Mal schneller als die Wettbewerber. So wird es Firmen ermöglicht, Geschäftskontinuität sicherzustellen und gleichzeitig den laufenden Betrieb aufrechtzuerhalten.
  • Große Produktions- und Energie-Unternehmen, die interne Sicherheitsrisiken managen Die Angriffsfläche zu reduzieren ist entscheidend für die Sicherheit von kritischen Applikationen und Infrastrukturen – insbesondere in modernen, dynamischen Umgebungen. Um für vertrauenswürdigen Applikationszugriff und Compliance zu sorgen, müssen Unternehmen Netzwerke bedarfsgerecht segmentieren. Mit ihrem Security Compute Rating von 5x im Bereich SSL Inspection (einschließlich TLS 1.3) bietet die FortiGate 4200F das beste Preis-Leistungs-Verhältnis der Branche.
  • Hochgeschwindigkeits-E-Retail- und E-Commerce-Anbieter, die mit eventbasierten Verbindungsabbrüchen konfrontiert sind Zig Millionen Nutzerverbindungen pro Sekunde zu managen, ein bis dato nicht gekanntes Kapazitätsniveau, ist für den Online-Handel unverzichtbar. Mit einem Security Compute Rating von 15x in der Kategorie „Verbindungen pro Sekunde“ bietet die FortiGate 4200F skalierbare Hochleistungssicherheit, ohne die Nutzererfahrung zu beeinträchtigen. Im Bereich der essenziellen Firewall-Funktionalität ist sie achtmal schneller als die Konkurrenz.
  • Fortschrittliche pharmazeutische Forschungs-, Öl-, Gas- und Regierungseinrichtungen, die riesige Datenmengen übertragen Künstliche Intelligenz (KI)- und Machine Learning-Simulationen, wie sie in der Spitzenforschung zum Einsatz kommen, erfordern sehr große Datenmengen. Solche Dateien von bis zu 1 Terabyte sicher zu übertragen, ist jedoch eine Herausforderung für heutige Rechenzentren. Die FortiGate 4200F unterstützt multiple Elephant Flows bis zu 100 Gigabit pro Sekunde (Gbps) und ermöglicht damit einen schnellen Transfer großer Datensätze.
  • Cloud Provider und große Unternehmen, die hochskalierbare virtuelle Netzwerke segmentieren müssen Typische Security-Produkte, die Software-basierte Virtual Extension LAN (VXLAN)-Lösungen einsetzen, sind langsam und haben eine hohe Latenz. Das beeinträchtigt die Service-Qualität. FortiGate 4200F bietet dagegen hardwarebeschleunigtes VXLAN für eine sichere und besonders schnelle Kommunikation ohne Leistungseinbußen.

„Die Umstellung von konventionellen Arbeitsplätzen im Büro auf das Homeoffice kann eine gewaltige Aufgabe für Unternehmen sein. Ihr Netzwerk muss skalierbar sein, um der plötzlich steigenden Menge an Telearbeitern gerecht zu werden. Wichtig ist dabei einerseits, dass der Fernzugriff auf Netzwerkressourcen möglich ist, andererseits muss gewährleistet sein, dass dieser Zugriff angemessen geschützt ist. Traditionelle integrierte Firewalls und VPN-Lösungen stoßen hier an ihre Grenzen. Die FortiGate 4200F mit NP7-Prozessor bietet dagegen die zehnfache Leistung herkömmlicher Lösungen – zum selben Preis. Dank hardwarebeschleunigtem VXLAN für eine sichere und schnelle Kommunikation und der Unterstützung mehrerer Elephant Flows von bis zu 100 Gbps, ist die FortiGate 4200F extrem leistungsfähig und kann problemlos skalieren, ohne dass Kunden mehr ausgeben müssen“, sagt Christian Vogt, VP DACH bei Fortinet.

* Security Compute Rating ist der Benchmark (Performance-Multiplikator), der Fortinets speziell entwickelte ASIC-basierte FortiGate NGFW-Leistung mit dem Branchendurchschnitt konkurrierender Produkte in verschiedenen Kategorien vergleicht, die in die gleiche Preisspanne fallen und generische CPUs für Netzwerk- und Sicherheitsfunktionen verwenden.

Für weiterführende Details zu unserem Technologiepartner Fortinet können Sie jederzeit mit unserem Security Team Kontakt aufnehmen.

Dieser Artikel beruht in Teilen auf einer Pressemeldung unseres Technologiepartners Fortinet: https://www.presseportal.de/pm/133667/4600811

Ihr Ansprechpartner bei VINTIN

Michael Grimm

Mitglied der Geschäftsleitung

+49 (0)9721 675 94 10

kontakt@vintin.de

Philipp Ludwig

Philipp Ludwig stieß nach seinem Studium der Angewandten Medien- und Kommunikationswissenschaft, Bachelor of Arts, an der Technischen Universität Ilmenau zum Team VINTIN. Zuvor unterstützte er als Redakteur unter anderem das Ilmenauer Studentenradio sowie die Produktion bei der Landeswelle Thüringen.

Neueste Artikel

MOBOTIX unterstützt mit intelligenter Videotechnologie

Unser Technologiepartner MOBOTIX hat die verfügbaren „Back-on-Track Videotechnologie-Lösungen“ für seine Partner und Kunden gebündelt.

7. Juli 2020

Videos der VINTIN Masterclass 2020 verfügbar

Vom 22. bis zum 26. Juni 2020 konnten Sie sich bei der VINTIN Masterclass 2020…

6. Juli 2020

BSI: IT-Sicherheit in Kritischen Infrastrukturen: Labore und Krankenhäuser gut geschützt

Labore und Krankenhäuser in Deutschland sind gut vor Cyber-Angriffen und Ausfällen ihrer kritischen Dienstleistungen geschützt.

5. Juli 2020

Job der Woche: Adoption & Change Management (ACM) Consultant (m/w/d) – Modern Workplace

Job der Woche: Unser Team sucht kompetente Verstärkung in Form eines Adoption & Change Management…

4. Juli 2020

Citrix-Umfrage zeigt die Arbeitswelt im Wandel

In einer aktuellen Citrix-Umfrage unter Büroangestellten geben 41 Prozent der Befragten an, dass sie gerne…

3. Juli 2020

AWS: Allgemeine Verfügbarkeit von Amazon CodeGuru

AWS hat CodeGuru angekündigt, einem auf ML basierenden Entwicklerwerkzeug, das intelligente Empfehlungen zur Verbesserung der…

2. Juli 2020