Kritische Sicherheitslücke im VMware vCenter Server

Kritische Sicherheitslücke im VMware vCenter Server
Lesedauer: < 1 Minute.

Mit vCenter gemanagte virtuelle Infrastrukturen könnten kompromittiert werden. Die gute Nachricht: ein Sicherheitsupdate steht bereit.

VMware selbst hat auf eine kritische Sicherheitslücke in vCenter Server hingewiesen. Mit vCenter Server werden virtuelle Umgebungen (virtuelle Appliances, Windows, …) gemanagt und Angreifer könnten dies zentral übernehmen – ein Breach kann also weitreichende Folgen haben und sollte umgehend behoben werden.

Da bereits Patches bereitstehen, sollten diese auch umgehend eingespielt werden, denn die Sicherheitslücke wird als „kritisch“ eingestuft. Schnelles Handeln ist also gefragt.

Welche Versionen betroffen sind und wie Abhilfe geschaffen wird, hat VMware hier zusammengefasst. Tipps für Admins, Workarounds und generell zusätzliche Informationen stellt VMware bereit.

Unsere VMware Experten können Sie in allen Schritten umfassend unterstützen. Nehmen Sie dazu bitte einfach mit uns Kontakt auf oder wenden Sie sich direkt an Ihre Ansprechpartner in unserem Haus.

Ihr Ansprechpartner bei VINTIN

Michael Grimm

Mitglied der Geschäftsleitung

+49 (0)9721 675 94 10

kontakt@vintin.de

Abonnieren Sie die Beiträge unseres VINTIN IT-Journals! In Zukunft werden Sie bei neuen Inhalten per Email kurz und bündig informiert.

Abonnieren Sie die Beiträge unseres VINTIN IT-Journals! In Zukunft werden Sie bei neuen Inhalten per Email kurz und bündig informiert.