NetApp schließt Übernahme von Spot ab

NetApp schließt Übernahme von Spot ab

Spot by NetApp übernimmt Führungsposition im Bereich anwendungsbasierter Infrastruktur

Unser Technologiepartner NetApp gibt bekannt, dass das Unternehmen die Übernahme von Spot, ein führendes Unternehmen für Compute-Management und Kostenoptimierung in der Public Cloud, abgeschlossen hat.

Die neue Marke Spot by NetApp liefert anwendungsbasierte Infrastrukturen (ADIs), also Cloud-Infrastrukturen, die Analytics und maschinelles Lernen nutzen, um sich kontinuierlich an die Anforderungen von Applikationen anzupassen. Dadurch werden Cloud-Ressourcen in Echtzeit, sowohl für Compute als auch für Storage, optimiert. ADIs liefern automatisch die Verfügbarkeit, Performance und Kapazität, die Anwendungen benötigen, zu den geringsten Kosten, und beschleunigen so die Bereitstellung und Innovation von Applikationen. Mit ADIs können IT-Teams die Entwicklungszyklen verkürzen und mehr Anwendungen in der Cloud ihrer Wahl ausführen. Kunden können unter Einhaltung von SLAs und SLOs bis zu 90 Prozent ihrer Ausgaben für Compute- und Storage-Infrastrukturen einsparen, die in der Regel 70 Prozent der gesamten Cloud-Ausgaben ausmachen.

„Gemeinsam treiben wir NetApps Vision voran, Kunden dabei zu unterstützen, das Beste aus der Cloud herauszuholen“, erklärt Anthony Lye, Senior Vice President und General Manager des Geschäftsbereichs Public Cloud Services von NetApp. „Mit Spot by NetApp können Kunden mehr aus ihren Cloud-Investitionen herausholen, um Wettbewerbsvorteile zu erzielen und den Unternehmenserfolg zu beschleunigen.“

„Indem die Cloud-Infrastruktur die Ressourcen fast augenblicklich und zu jeder Zeit zur Verfügung stellen kann, können Applikationsentwickler Anwendungen schneller programmieren und implementieren“, erklärt Amiram Shachar, CEO und Mitbegründer von Spot. „Wir freuen uns, zusammen mit NetApp die gemeinsame Vision zu verfolgen, Anwendungs-Eigentümern dabei zu helfen, die volle Leistungsfähigkeit der Cloud auszuschöpfen.“

Das Portfolio von Spot by NetApp reicht von Compute- bis Storage-Services, welche die Anforderungen von Applikationen überwachen und analysieren. Dabei werden die Cloud-Ressourcen automatisch optimiert und Kunden können:

  • überschüssige Rechenkapazitäten der Cloud (auch bekannt als Spot-Instanzen) zuverlässig und stärker nutzen und so Einsparungen von bis zu 90 Prozent der Rechen- und Storage-Kosten erzielen, die in der Regel 70 Prozent der Ausgaben in der Cloud ausmachen.
  • durch den Einsatz von Komprimierungs-, Dedup- und Tiering-Technologien sehr hohe Kosteneinsparungen erzielen, die bis zu 60 Prozent unter den Kosten von Standard-Cloud-Speichern liegen.
  • die vollständigen reservierten Cloud-Kapazität Kunden zur Verfügung stellen.
  • mithilfe eines integrierten, produktiven Ansatzes Cloud-Ausgaben effizient verwalten.
  • eine kontinuierliche Überwachung, Analyse und Vorhersage des Ressourcenbedarfs von Anwendungen erzielen.
  • die Cloud-Infrastruktur zur Erfüllung von Geschäfts- und Anwendungsanforderungen proaktiv optimieren.
  • diese für eine optimale Kapazität und Leistung automatisch skalieren und anpassen.

Möchten Sie mehr über NetApp oder die Hybrid Cloud erfahren? Fragen Sie uns! Kontaktieren Sie uns jederzeit mit ihrem Anliegen!

 

Dieser Artikel beruht in Teilen auf einer Pressemeldung unseres Technologiepartners NetApp: https://www.netapp.com/de/company/news/press-releases/news-rel-20200714-102735.aspx

Ihr Ansprechpartner bei VINTIN

Christoph Waschkau

Mitglied der VINTIN Geschäftsführung

+49 (0)9721 67594 10

kontakt@vintin.de

Abonnieren Sie die Beiträge unseres VINTIN IT-Journals! In Zukunft werden Sie bei neuen Inhalten per Email kurz und bündig informiert.

Abonnieren Sie die Beiträge unseres VINTIN IT-Journals! In Zukunft werden Sie bei neuen Inhalten per Email kurz und bündig informiert.