Nutanix: Erweiterungen für Xi Frame und Xi Leap

Nutanix: Erweiterungen für Xi Frame und Xi Leap

Erweiterungen für Xi Frame und Xi Leap: Kunden können Apps und Desktops aus der Cloud ihrer Wahl bereitstellen und schützen

 

Durch die kontinuierliche Weiterentwicklung seines Angebots für private und öffentliche Clouds lässt unser Technologiepartner Nutanix Multi-Cloud-Computing für seine Kunden weiter Realität werden. Als Teil der vorgestellten Neuerungen erweitert der Spezialist für Enterprise Cloud Computing seine Desktop-as-a-Service-Lösung „Xi Frame“ von der öffentlichen auf die private Cloud. Dadurch lassen sich Apps und Desktops in einer echten Hybrid-Cloud-Umgebung implementieren. Der Anbieter kündigt zudem neue Funktionen und zusätzliche geplante Verfügbarkeitszonen für seinen Cloud-basierten Disaster-Recovery-Service „Xi Leap“ an.

Laut dem von Nutanix gesponserten „IDC InfoBrief“ mit dem Titel „Surviving and Thriving in a Multi-cloud World” sind Multi-Cloud-Implementierungen mittlerweile die Norm für Unternehmen – weniger als 30 Prozent der Kunden gaben an, lediglich eine Cloud-Umgebung zu nutzen. Die meisten Kunden nutzen hingegen unterschiedliche Cloud-Plattformen von verschiedenen Anbietern. Die Interoperabilität von Daten und Anwendungen zwischen diesen unterschiedlichen Cloud-Umgebungen gewinnt immer mehr an Bedeutung – und dennoch bleibt der Zugriff auf hybride Cloud-Funktionen, bei denen eine einzelne Anwendung über mehrere Clouds hinweg läuft, für die meisten Unternehmen außerhalb des Möglichen. Während Unternehmen intensiv nach Wegen suchen, Multi-Cloud-Umgebungen Wirklichkeit werden zu lassen, bietet ihnen Nutanix mit seinen Neuerungen zusätzliche Möglichkeiten, um die Implementierung ihrer Cloud-Services-Bereitstellungen zu vereinfachen.

 

„Nutanix Xi Frame“: Jetzt auch für private Clouds

Mit „Nutanix Xi Frame“ können Kunden bereits jetzt auf Anwendungen und virtuelle Desktops aus beliebten öffentlichen Clouds wie AWS und Azure mit jedem Browser und jedem Gerät einfach und problemlos zugreifen. Mit dem neuesten Update für „Xi Frame“, das auf dem „Nutanix AHV-Hypervisor“ ausgeführt wird, können Kunden nun zusätzlich Desktops in ihrer privaten Nutanix-Cloud bereitstellen und Virtual-Desktop-Infrastructure-Dienste in die „Nutanix Enterprise Cloud-Plattform“ integrieren. Desktops mit „Xi Frame“ können gleichzeitig über mehrere Clouds bereitgestellt und über eine einzige Konsole verwaltet werden, um eine nahtlose Kontrolle und Verwaltung zu ermöglichen und so ein echtes Hybrid-Erlebnis zu bieten.

„Xi Frame“ ist nun nicht mehr nur für Anwender von AWS und Azure verfügbar, sondern steht auch Kunden weltweit zur Verfügung, die private Cloud-Implementierungen mit Nutanix auf Basis von AHV nutzen. Kunden können in wenigen Minuten – im Gegensatz zu Wochen – Tausende von virtuellen Desktops provisionieren, wodurch die Wirtschaftlichkeit, Geschwindigkeit und Skalierung der Desktop-Bereitstellung gesteigert werden können. IT-Abteilungen können jetzt die passende Cloud – öffentlich oder privat – für ihre VDI-Initiativen wählen.

 

„Nutanix Xi Leap“: Cloud-basiertes Disaster-Recovery für weitere Regionen

Während Unternehmen Cloud-Services immer stärker nutzen und Unternehmensinfrastrukturen immer virtueller werden, werden Daten und IT-Betrieb zügig in die Cloud migriert. Wird dies richtig gemacht, stellt ein Cloud-basiertes Disaster-Recovery eine attraktive Strategie für Unternehmen jeder Größe dar, um ihre geschäftskritischen Anwendungen zu schützen. „Nutanix Xi Leap“ erweitert die Rechenzentren der Unternehmen auf die Cloud, sodass IT-Teams öffentliche und private Clouds harmonisieren und eine höhere Verfügbarkeit für wichtige Daten und Anwendungen ermöglichen können. Kunden erhalten einen nativ integrierten DR-Cloud-Service und eine zentrale Verwaltung, um kritische Workloads zu schützen, die sowohl im Rechenzentrum als auch in der Cloud ausgeführt werden, wodurch die Geschäftskontinuität verbessert wird.

 

Zu den neuen Funktionen für den „Xi Leap“ DR-Service zählen:

  • Neue Verfügbarkeitszonen: Zu den bestehenden Verfügbarkeitszonen für „Xi Leap“ (USA West, USA Ost und Großbritannien) sind für die kommenden Monaten weitere geplant: Deutschland, Japan und Italien (hier durch die Partnerschaft mit Sparkle, dem internationalen Dienstleistungsarm der Telecom Italia Group).
  • Unterstützung für ESXi: „Xi Leap“ stellt nun auch DR-Services für Enterprise-Workloads bereit, die in privaten Clouds von Nutanix mit VMware ESXi ausgeführt werden. Dadurch wird es noch einfacher, bestehende Anwendungen in einen Hybrid-Service umzuwandeln.

 

„Mit früheren Disaster-Recovery-Systemen konnten wir nicht die Leistung erreichen, die wir für die Wiederherstellung virtueller Maschinen erwarteten. Zudem machte die Verwaltung von DR als separates Silo unsere Infrastruktur komplexer“, so Patrick Sudderth, Director Technical Services bei Lexipol. „Mit Nutanix Xi Leap können wir Richtlinien konfigurieren, die den DR-Workflow direkt in der Prism-Konsole automatisieren. Die Wiederherstellung erfolgt in wenigen Minuten. Kein anderer DRaaS-Anbieter kann uns eine ähnlich einfache Ausführung bieten, wie wir sie mit Xi Leap erleben.“

 

Cloud-Anwendungen absichern

Grundlegend für die Bereitstellung von Applikationen in einer Multi-Cloud-Architektur ist es, sicherzustellen, dass diese geschützt bleiben – und das unabhängig von der gewählten Cloud-Infrastruktur. Umfassende und automatisierte Compliance-Bewertungen sind notwendig, um die Mobilität von Applikationen zwischen verschiedenen Clouds sicherzustellen. „Xi Beam“, ein SaaS-Angebot von Nutanix für Cloud-Governance, wird ein Echtzeit-Security-Compliance-Modul enthalten. Dieses ist darauf ausgelegt, kritische Sicherheitslücken in der Cloud-Infrastruktur zu identifizieren und spezifische Maßnahmen empfehlen, um sie zu schließen. Mithilfe der neuen Sicherheits- und Compliance-Funktionalitäten werden IT-Architekten in der Lage sein, Sicherheitsrisiken zu beheben, bevor diese den Geschäftsbetrieb beeinträchtigen.

„Die Multi-Cloud-Welt ist die neue Realität für die IT – das steht mittlerweile außer Frage. Kunden benötigen Lösungen, die den kompletten Mix aus öffentlichen, privaten und Edge-Clouds, aus denen ihre kritische Infrastruktur schon bald bestehen wird, zusammenbringen können, ohne sie in unnötiger Komplexität und unkalkulierbaren Kosten zu ertränken“, so Sunil Potti, Chief Product and Development Officer bei Nutanix. „Indem wir unserem Portfolio kontinuierlich neue Funktionalitäten hinzufügen, geben wir Kunden die Freiheit, ihre Applikationen und Daten aus der Cloud bereitzustellen, die für ihr Unternehmen jeweils am sinnvollsten ist.“

 

Verfügbarkeit

„Nutanix Xi Frame“ für Nutanix-Enterprise-Cloud-Platform-Implementierungen auf AHV-Basis ist ab sofort verfügbar. Die „Xi-Leap-Services“ sind aktuell in mehreren Verfügbarkeitszonen im Live-Betrieb, in USA West, USA Ost sowie Großbritannien. Weitere Verfügbarkeitszonen sind für Deutschland, Japan und Italien im dritten Quartal 2019 geplant. „Nutanix Xi Beam“ ist bereits allgemein verfügbar für Cloud-Governance und -Optimierung. Die Echtzeit-Security-Compliance-Funktionalitäten in „Xi Beam“ sind aktuell verfügbar für ausgewählte Pilotkunden, die allgemeine Verfügbarkeit wird im zweiten Quartal 2019 erwartet.

 

 

Haben Sie noch Fragen zu unserem Technologiepartner Nutanix? Kontaktieren Sie uns einfach!

 

Dieser Blogeintrag beruht in Teilen auf einer Pressemeldung unseres Technologiepartners Nutanix: https://www.pressebox.de/pressemitteilung/nutanix-inc/Nutanix-erweitert-Loesungsportfolio-fuer-Multi-Cloud/boxid/955586%20(15.05.)

Ihr Ansprechpartner bei VINTIN

Christoph Waschkau

Mitglied der Geschäftsleitung

+49 (0)9721 675 94 10

kontakt@vintin.de

Abonnieren Sie die Beiträge unseres VINTIN IT-Journals! In Zukunft werden Sie bei neuen Inhalten per Email kurz und bündig informiert.


Abonnieren Sie die Beiträge unseres VINTIN IT-Journals! In Zukunft werden Sie bei neuen Inhalten per Email kurz und bündig informiert.