SentinelOne sichert sich 267 Mio. US-Dollar in Serie F-Finanzierung

SentinelOne sichert sich 267 Mio. US-Dollar in Serie F-Finanzierung
Lesedauer: 3 Minuten.

Die weltweite Nachfrage nach einer Cloud-Native autonomen Cyber-Sicherheitsplattform erhöht den Wert von SentinelOne auf mehr als 3 Milliarden Dollar

Unser Technologiepartner SentinelOne gab bekannt, dass es unter der Leitung von Tiger Global Management unter Beteiligung von Sequoia Capital Global Equities und bestehenden Investoren, darunter Insight Partners und Third Point Ventures, 267 Millionen Dollar an Finanzmitteln der Serie F aufgebracht hat.

Die deutlich überzeichnete Runde wird es SentinelOne ermöglichen, das Hypergrowth weiter zu beschleunigen, das durch die Nachfrage nach seiner Singularity XDR-Plattform, der heute führenden Lösung für umfassenden Unternehmensschutz, angetrieben wird. Seit der Finanzierung der Serie E von SentinelOne im Februar 2020 hat sich die Bewertung des Unternehmens verdreifacht und liegt nun bei über 3 Milliarden US-Dollar.

„Wir haben den Standard für KI-gestützte Cybersicherheit für die neue Normalität gesetzt“, sagte Tomer Weingarten, CEO und Mitbegründer von SentinelOne. „Cloud-, Container- und IoT-Technologien befähigen die verteilten Arbeitskräfte von heute. Eine zusammenhängende Sicht auf das gesamte Unternehmensnetzwerk und eine autonome Echtzeit-Sicherheitsschicht über alle verbundenen Anlagen hinweg ist erforderlich, um Menschen, Unternehmen und ihre Daten zu schützen, wo immer sie sich befinden. Unsere Plattformlösung, die über die Cloud bereitgestellt wird, wurde speziell dafür entwickelt, die heutigen Unternehmensdaten zu sichern und zu operationalisieren, wo auch immer sie sich befinden“.

SentinelOne ist die erste Lösung, die von einem nativen Cloud-basierten Endpunktschutz zu einer vollständigen XDR-Cybersicherheitsplattform erweitert wurde, die alle Vermögenswerte im Unternehmen schützt und überwacht. SentinelOne nutzt patentierte verhaltensbasierte KI-Modelle und vereint nahtlos Endpunktschutz (EPP), Endpunkterkennung und -reaktion (EDR), IoT-Steuerung sowie Container- und Cloud-nativen Workload-Schutz (CWPP).

Anfang dieses Monats schloss Forrester Consulting eine kundenspezifische Forschungsstudie ab, bei der die Total Economic Impact™ Methodik verwendet wurde. Die Studie ergab, dass SentinelOne den Kunden über drei Jahre hinweg eine Kapitalrendite (ROI) von 353% bieten kann. Laut der Studie „bietet SentinelOne eine Software-as-a-Service (SaaS)-Lösung an, die dem Kunden und seinen Endpunktnutzern Flexibilität in Bezug auf den physischen Standort und den Zugang ermöglicht, während gleichzeitig die Wachsamkeit gewahrt bleibt“, und fuhr fort, dass SentinelOne „durch seine KI-gestützte Verhaltensanalyse, die Malware- und Ransomware-Angriffe vorhersagen und verhindern kann, die Erkennung von mehr bisher nicht erkennbaren Bedrohungen ermöglicht“.

„Die vergangenen acht Monate waren weltweit ein Wendepunkt in unserem Geschäft“, sagte Nicholas Warner, COO von SentinelOne. „Die Nachfrage nach flexibler Technologie, die für sich allein stehen kann – ohne Dienste und Personal zu benötigen – wird mit der Entwicklung der Bedrohungslandschaft nur noch weiter steigen. Unsere einfache Bereitstellung und autonome Abhilfemaßnahmen haben uns zu der Lösung gemacht, mit der wir andere Produkte der nächsten Generation in großem Maßstab ersetzen können.

SentinelOne war das einzige Cybersicherheitsunternehmen, das auf der CNBC-Disruptor 50-Liste 2020 aufgeführt ist. Das Unternehmen verzeichnete ein Umsatzwachstum von 130% gegenüber dem Vorjahr bei Fortune-500-Konten und bedient 4 der Fortune-10-Konten. Zu den weiteren Wachstumspunkten, die SentinelOnes geschäftliche Zugkraft und die Akzeptanz der Plattform hervorheben, gehören

  • 125% Netto-Retentionsrate des Unternehmens
  • 77% der Kunden abonnieren mehrere Module der SentinelOne-Plattform
  • 74% Gewinnquote bei LTM-Deals insgesamt; 72% Gewinnquote bei LTM-Deals mit CrowdStrike

„Nachdem wir vor über sechs Jahren die Series-A-Finanzierung von SentinelOne geleitet haben, freut sich Tiger Global darauf, unsere Partnerschaft mit dem Weltklasse-Team von Tomer und SentinelOne weiter zu vertiefen, indem wir diese Runde leiten, während sich das Unternehmen auf sein nächstes Kapitel vorbereitet“, so John Curtius, Partner von Tiger Global. „Es ist ein einzigartiger Zeitpunkt in der Reise des Unternehmens und die Zukunft sieht rosig aus“.

Falls Sie noch Fragen zu uns oder unserem Technologiepartner SentinelOne haben, können Sie uns gerne kontaktieren!

 

Dieser Artikel beruht in Teilen auf einer Pressemitteilung unseres Technologiepartners SentinelOne: https://www.sentinelone.com/press/sentinelone-announces-267m-series-f/

Ihr Ansprechpartner bei VINTIN

Michael Grimm

Mitglied der Geschäftsführung

+49 (0)9721 67594 10

kontakt@vintin.de

Abonnieren Sie die Beiträge unseres VINTIN IT-Journals! In Zukunft werden Sie bei neuen Inhalten per Email kurz und bündig informiert.

Abonnieren Sie die Beiträge unseres VINTIN IT-Journals! In Zukunft werden Sie bei neuen Inhalten per Email kurz und bündig informiert.